News

Haushaltsnahe Dienstleistungen bzw. Handwerkerleistungen sind steuerlich absetzbar

03.05.2018 00:01

Bei haushaltsnahen Dienstleistungen können Sie 20 % der Aufwendungen, maximal 4.000 EUR und bei den Handwerkerleistungen 20% der Aufwendungen, maximal aber 1.200 EUR vom Fiskus erstattet bekommen. Begünstigt sind jedoch bei den Aufwendungen nur die Arbeitskosten, aber nicht die Materialkosten.

Voraussetzung hierfür ist aber, dass die Tätigkeiten im „Haushalt“ erbracht werden.

Derzeit liegen dem Bundesfinanzhof 2 Streitfälle zur Entscheidung vor:

  1. Können Straßenreinigungskosten als haushaltsnahe Dienstleistungen gem. § 35a Abs. 2 EStG sowie
  2. die Aufwendungen für in einer Werkstatt erbrachte Tischlerleistungen als Handwerkerleistungen nach § 35a Abs. 3 EStG geltend gemacht werden.

Das Finanzamt verweigerte eine Anerkennung der Kosten mit dem Argument, die Leistungen seien nicht im Haushalt erbracht worden.

Dies sah das Finanzgericht Berlin-Brandenburg anders.
Nun muss der Bundesfinanzhof entscheiden.

Falls das Finanzamt Ihnen in vergleichbaren Fällen die Steuerermäßigung nicht gewährt, legen Sie Einspruch ein.

Die Mitarbeiter in unseren Kanzleien beraten Sie gerne dazu.

Zurück